fbpx

Herausragendes Engagegment gewürdigt

Als Glücksfall für den FC Troschenreuth bezeichnete die Ehrenamtsbeauftragte des Fussballkreises Erlangen-Pegnitzgrund, Kathrin Bödelt, dass sich Wilhelm Hartmann 2004 nach seinem Wohnortwechsel sofort dem FC Troschenreuth angeschlossen hat. Nachdem er schon in seiner alten Heimat viele Jahre beim TSV Rothaurach in verschiedenen Positionen Verantwortung übernommen hatte. Beim FC Troschenreuth übernahm er gleich die Betreuung der Herrenmannschaften, ab 2007 auch als verantwortlicher Spielleiter und Mitglied im Vereinsvorstand, dem er bis heute angehört. Aus gesundheitlichen Gründen gab er die Mannschaftsbetreuung 2017 ab, er ist aber nach wie vor bei allen Aktivitäten des FC Troschenreuth nicht nur aktiv dabei, er ist auch in der Organisation führend mit eingebunden.

ehrung hartmann 2018

Im würdigen Rahmen eines Kreisehrungsabends in der Sportgaststätte des SV Schwaig erhielt er für dieses jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement aus den Händen des Verbandsehrenamtsreferenten des Bayerischen Fussballverbandes, Stefan Merkl, und dem Bezirksehrenamtsbeauftragten Alexander Männlein die DFB-Uhr mit Urkunde, die höchste Auszeichnung, die der deutsche Fussball für herausragende ehrenamtliche Tätigkeiten verleiht. Die Bedeutung des Ehrenamts für den deutschen Fussball und die gesamte Zivilgesellschaft hob auch der Aufsichtsratsvorsitzende des 1. FC Nürnberg, Dr. Thomas Grethlein, in seiner Festansprache hervor. Er betonte, dass selbst der Profifussball ohne Ehrenamtliche nicht auskomme. Die Basis aber, die Vereine und damit die unzähligen freiwilligen Helfer seien es, die den deutschen Fussball ausmachen, stieß Bezirksvorsitzender Dieter Habermann ins gleiche Horn.

ehrung hartmann 2018 3

ehrung hartmann 2018 2

Aus dem oberen Spielkreis wurden auch Daniela Rudolf vom TSV Elbersberg, Hans Brendel vom SV Gößweinstein und Horst Kriegelstein vom ASV Pegnitz für ihre besonderen Leistungen in ihren Vereinen ausgezeichnet. Für sein langjähriges Wirken als Verbandsfunktionär erhielt Manfred Kressner aus Velden die DFB-Uhr mit Urkunde. Der ausgeschiedene Gruppenspielleiter Thomas Barth aus Hersbruck wurde mit der Verbandsehrennadel des Bayerischen Fussballverbandes geehrt. 

Drucken