Skip to main content

Fröhliches Adventssingen in voller Kirche

24. Dezember 2019

Adventssingen2019 22.12.2019 16 15 27

Schon traditionell trafen sich Einheimische sowie Besucher aus Nah und Fern am vierten Advent in der Troschenreuther Pfarrkirche St. Martin zum Ökumenischen Adventssingen der katholischen Pfarrei Troschenreuth und der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Pegnitz. Die Sitzplätze in der Kirche reichten bei weitem nicht für alle Mitwirkende und Zuhörer.

Nach festlichem Präludium durch Michaela Neukam an der Kirchenorgel und einem gemeinsamen Lied folgte Begrüßung durch Pfarrer Josef Hell. Die Feuerwehrkapelle Troschenreuth, unter der Leitung von Martin Dürtler und dirigiert von Manuel Bößl, begann beschwingt mit "Have yourself a merry little Christmas". Getragener dann die Vorträge der Sängervereinigung Pegnitz (musikalische Leitung Ingrid Kinke), die die Gläubigen herbei rief, den Gottessohn und seine Engel besang, sowie des Kirchenchors Troschenreuth, der über den Marienadvent, einem tragenden Traum und dem Christbaum als schönsten Baum sinnierte.

Adventssingen2019 22.12.2019 16 15 27

Schon traditionell trafen sich Einheimische sowie Besucher aus Nah und Fern am vierten Advent in der Troschenreuther Pfarrkirche St. Martin zum Ökumenischen Adventssingen der katholischen Pfarrei Troschenreuth und der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Pegnitz. Die Sitzplätze in der Kirche reichten bei weitem nicht für alle Mitwirkende und Zuhörer.

Nach festlichem Präludium durch Michaela Neukam an der Kirchenorgel und einem gemeinsamen Lied folgte Begrüßung durch Pfarrer Josef Hell. Die Feuerwehrkapelle Troschenreuth, unter der Leitung von Martin Dürtler und dirigiert von Manuel Bößl, begann beschwingt mit "Have yourself a merry little Christmas". Getragener dann die Vorträge der Sängervereinigung Pegnitz (musikalische Leitung Ingrid Kinke), die die Gläubigen herbei rief, den Gottessohn und seine Engel besang, sowie des Kirchenchors Troschenreuth, der über den Marienadvent, einem tragenden Traum und dem Christbaum als schönsten Baum sinnierte.

Einer Lesung durch Helmur Porsch folgte nach einem gemeinsamen Lied die Festansprache von Pfarrerin Gerlinde Lauterbach. Sie sprach über Wünsche und Verheissungen, Sehnsucht und Erfüllung. Pfarrer Josef Hell trug "Gedanken einer Kerze" vor. Die Menschen freuen sich am Licht und der Wärme der Kerze, würden sich aber scheuen, selbst für andere ein Licht zu sein.

Die Feierabendmusi (Sabine Deak und Evelin Payer) leitete den zweiten Teil des Nachmittags ein.  

Die Sankt Martin Singers rissen unter der Leiterin Kerstin Vogel in Begleitung von Michael Haasmann das Publikum mit drei schwungvoll besinnlichen Songs mit. Als Überraschung hatten sie noch ein selbst komponiertes Weihnachtslied dabei. Nach einem Zwischenspiel der Feuerwehrkapelle trat zum ersten Mal der extra für dieses Adventssingen von Jana und Sandra Detttenhöfer ins Leben gerufene "MännerXang Troschenreuth" auf und bot drei bekannte und und lustige Weihnachtslieder dar. Der Kinderchor Troschenreuth (geleitet von Julia Sebald und Sandra Detttenhöfer) brachte das Licht von Bethlehem in die Kirche und trug mit viel Freude das Lied vom Schneeflöckchen, Weißröckchen. Die Jugendband "Red!rt" (Jana und Paula Dettenhöfer, David und Jonas Förster, Jonas Kurz), die im Laufe des Jahres eine erstaunliche Entwicklung gemacht hat, läutete mit "Merry Xmas everyone" das Finale des Adventssingens ein. Zum nachdenklichen Lied "Lichterketten", bei dem dir Kinderchor den Refrain kräftig mitsang, erleuchtete die Kirchenbänke in festlichem Licht. Auf das "Ave Maria der Weihnacht" der Feuerwehrkapelle und einem Gebet folgte klanglich voluminös das von allen gesungene Lied "Tochter Zion", bevor die Gäste unter dem Postludium der Orgel die Kirche verließen, um sich an Glühwein,Plätzchen und Schokoladenspießen auf dem Kirchplatz zu stärken.

Großer Laternenumzug für St. Martin

IMG 2443 cr

Am vergangenen Wochenende erlebte die Kindertagesstätte St. Martin in Troschenreuth eine wundervolle St. Martinsfeier, die von einer feierlichen Atmosphäre, engagierten Gemeindemitgliedern und strahlenden Kinderaugen geprägt war. Der Abend begann mit einem stimmungsvollen Andacht in der gleichnamigen Pfarrkirche, die von Pfarrer Dr. Mathew Kiliroor zelebriert und von den Kindern und ihren Erzieherinnen mitgestaltet wurde. Nach dem Gottesdienst setzte sich ein Laternenumzug der Kinder, ihren Eltern und Großeltern in Richtung der Kindertagesstätte in Bewegung. Die Feuerwehrkapelle Troschenreuth begleitete den Zug musikalisch. Traditionelle St. Martinslieder schufen eine festliche Atmosphäre während des Umzugs. In der Kindertagesstätte angekommen, konnten sich die Teilnehmer bei warmen Getränken und Speisen stärken, die vom Elternbeirat angeboten wurden. Ein Lagerfeuer sorgte für zusätzliche Wärme. Die Feuerwehr sicherte mit ihren Einsatzfahrzeugen den langen Umzug ab. Die Veranstalter schätzten die Teilnehmerzahl am Umzug auf mehr als 200 kleinen und großen Menschen.

Große Schar and Jubilanten feierten in Pfarrkirche

Eine so große Zahl an Jubilaren bei einem Kirchzug hat  die katholische Pfarrgemeinde in Troschenreuth noch nicht gesehen. 75 Gläubige feierten das Jubiläum ihrer Erstkommunion in der Pfarrkirche St. Martin. Die letzte Jubelkommunionfeier in Troschenreuth gab es 2019, danach verhinderte Covid19 eine gemeinsame Jubiläumsfeier. Deswegen kamen dieses Jahr vier Jahrgänge und damit die stattliche Teilnehmerzahl. Angeführt von der Feuerwehrkapelle, den diesjährigen Kommunionkindern und Pfarrer Norbert Förster mit seinen Ministranten zogen die Jubiläre in einem feierlichen Kirchzug zur Pfarrkiche St. Martin, wo der Festgottesdienst gefeiert wurde.

20230924 093026 2

Mit weitem Herz und offenen Augen zum Altar des Herrn

230423 Kom7

Unter dem Motto "Weites Herz - Offene Augen" stand die Feier der Heiligen Erstkommunion in der Pfarrei St. Martin in Troschenreuth. In Begleitung der Feuerwehrkapelle Troschenreuth sowie ihren Eltern und Paten zogen die acht Mädchen und zwei Jungen in die Pfarrkirche ein. Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Norbert Förster geleitet und von den St. Martin Singers unter der Leitung von Kerstin Lindner und Michaela Neukam an der Orgel musikalisch mitgestaltet. Zum Erinnerungsfoto stellten sich die Kommunionkinder Marie Ackermann, Laura Braun, Toni Braun, Luca Büttner, Eva Forsmann, Sarah Gebhardt, Lena Hiesinger, Petra Homolova, Ella Mittermeier und Lena Neubauer zusammen mit den Ministranten und Pfarrer Förster auf dem Pfarrplatz auf.